Senioren Union der CDU Ortsverband Niebüll & Umgebung
© Albrecht Droste Stand: 21.02.2024
5-Tagefahrt in das obere Saaletal nach Ziegenrück vom 18. - 22.07.2023 Voller Erwartung trafen sich am 18. Juli Punkt 6:30 Uhr am ZOB in Niebüll froh gelaunt 25 Reiseteilnehmer, bestehend aus Mitgliedern und Gästen der Seniorenunion Niebüll u. Umgebung, zu einer Reise ins Obere Saaletal, gelegen im östlichen Thüringer Wald. Die Reiseteilnehmer wurden von Agnes und Hanni sowie vom Busfahrers Marco Rohr der Firma Neubauer freundlich begrüßt. Nach dreistündiger Fahrt machten wir eine Frühstückspause im Hotel „Grüne Eiche“ in Bispingen hierzu lud die Senioren Union ein. Und weiter ging die Fahrt, störungsfrei zur Raststätte Marienborn, ehemals Grenzübergang zur DDR, was heute eine Gedenkstätte ist. Hier überraschte uns Hanni mit einem super leckeren, super frischen Obstsalat. Nächster Halt um 15.00 Uhr, hier konnten wir Eierlikör- und Marmorkuchen, gebacken von Henni Voß, genießen., Beides fanden großen Zuspruch der Teilnehmer. Um 17.00 Uhr erreichten wir pünktlich unser Hotel am Schlossberg in Ziegenrück, wo wir mit vielen Erläuterungen vom Gastwirt freundlich begrüßt wurden. Viele nutzten die wunderbare Lage des Hotels, welches eingebettet zwischen Bergen romantisch an der Saale liegt, zu einem Spaziergang. Am 2. Tag bekamen wir Verstärkung, Reiseleiterin Anita wird uns nun die nächsten Tage fachlich kompetent auf den täglichen Ausfahrten begleiten. Zuerst besuchten wir auf unserer Rundfahrt die Feengrotten in Saalfeld, durch einen Bergmann wurden wir durch eine bunte Traumwelt geführt die alle begeisterte. Die Fahrt durch das Schwarzatal mit dem Bus konnten wir mit der Oberweißbacher Bergbahn fortsetzen. Romantische Aussichten über den Thüringer Wald mit weitem Blick über riesige goldgelbe Getreidefelder wechselten sich ab. Am Nachmittag kehrten wir bei der Pralinen- Manufaktur Fischbachsmühle in Lauenstein ein. Hier konnten wir neben Kaffee und Kuchen für den Heimweg köstliche Confiserie Produkte kaufen. Die Talsperre Hohenwarte ist 27km lang und wird durch eine 412m breite und 75 m hohen Sperrmauer aufgestaut. Am Abend überraschten uns Hanni und Agnes mit einem Bingo-Spiel. Wertvolle Niebüller Golddukaten, Gutscheine, sowie Lieder- und Gedichtbände von Elsche Carstensen wurden als Preise überreicht. Am 3.Tag standen Plauen und die Göltzschtalbrücke im Vogtland auf dem Programm. Die Plauener Spitze ist wohl jedem ein Begriff, aber die Herstellung hatte ich mir doch anders vorgestellt. Auch hier hat die Computertechnik Einzug gehalten. Über 30m lange Maschinen stickten 4 farbige, wunderschöne Stickereien und das viermal so schnell als ältere Geräte. Rathaus und St. Johanniskirche, sowie Reste der alten Stadtmauer luden zur Besichtigung ein. Die aus Ziegelsteinen gebaute, größte Ziegelbrücke der Welt wurde 1846-1851 mit 81 Bögen auf 4 Etagen errichtet. Sie beeindruckte uns sehr. Am Abend überraschte uns unser Gastwirt mit dem Musiker Klaus-Peter Hollmann als DJ Holly, der mit Akkordeon alle zum Singen und Schunkel brachte, viele zog es aufs Tanzparkett. Am 4.Tag wurde die Heidecksburg in Rudolstadt, Thüringens Landesmuseum, besichtigt. Viele nutzten die Gelegenheit die Rococo en miniature Ausstellung, Figuren hergestellt aus Gips, Draht und Pappmache zu besichtigen. Am Nachmittag machten wir mit Hilfe von Anita, unserer Reiseleiterin, einen Rundgang in der 1100 Jahre alte Stadt Saalfeld. Auf Wunsch unserer Mitglieder wurde noch eine Bootsfahrt auf Deutschlands größter Talsperre, der Bleilochtalsperre, unternommen. Am Abend spielten wir, von Hanni vorbereitet, „Wer weiß denn sowas“, „Wer wird Millionär“, und auch ein Märchen-Quiz fand großen Anklang. Außerdem wurde gesungen. Am 5. Tag mussten wir leider Abschied von Ziegenrück im Thüringer Wald nehmen. Eine lange und von vielen Staus begleitete Rückfahrt musste leider überwunden werden. Mittags nahmen wir ein 4 Gängemenü ein. Höhepunkt an diesem Tag waren aber die Kekse von Agnes, sie ließen den Groll über die Staus bei mir vergessen. Um 19.20 Uhr hatten wir trotzdem Niebüll wieder erreicht. Ein großer Dank an Marco, unserem Busfahrer. Ich möchte mich hier nochmals für die hervorragende Organisation bei Agnes und Hanni bedanken, eine durchgeführte Sammlung sollte dieses unterstreichen. Jörg Bockwoldt Nachfolgend Fotostrecke dieser 5-Tagereise
Fotos © by Jörg Bockwoldt und Agnes Jannsen
Zurück zur „Nachlese“ Zurück zur „Nachlese“ Es wurde auch Musik gemacht. An den Tischen ... ... saß man dann beisammen... ... und hielt Klönschnack. Elsche und Agnes Ein Spielchen am Abend zum Zeitvertreib Mittagspause in Marienborn Reisegruppe vor dem Schlosshotel in Ziegenrück Überwältigende Farbspiele erwarteten uns unter Tage in einem glasklaren See Beim nächsten Stopp gab es lecker Kuchen, gebacken von Henni Schlosshotel in Ziegenrück Wir wurden vom Wirt herzlich mit einer Ansprache begrüßt. Am Eingang zur Feengrotte in Saalfeld Wir durften in einem offenen Wagen der Oberweißbacher Bergbahn fahren. Oberweißbacher Bergbahn Stausee Hohenwarte Gasthaus von 1503 in Plauen Wir besichtigten in Plauen die Spitzenstickereifabrik Göltzschtalbrücke Fliegenfischer in der Saale Riesige Getreidefelder goldgelb Bootsfahrt auf der Bleilochtalsperre