su-sh-logo
Fahrt ins Blaue

Niebüll & Umgebung

Fahrt ins Blaue am 10.09.2019:

Organisiert wurde diese Tagesfahrt von Hanni Jochimsen. Mit zwei Reisebussen der Firma Neubauerreisen machten sich 75 Teilnehmer auf den Weg.
Das Besondere: Keiner wußte, wohin es geht.
Um 09:00 Uhr ging es ab ZOB Niebüll los. Das Wetter war durchwachsen, aber trocken. Die Fahrt ging über Landstraßen durch unser schönes Nordfriesland. Über Stedesand, Enge-Sande, Enge ging es über die Soholmer Au Richtung Lütjenholm und Goldelund. Danach ging es links ab Richtung Großenwiehe. Es war eine Strecke, die man nicht so oft fährt. Über die Orte, durch welche wir fuhren, hatte Hanni einige Informationen ausgearbeitet. In Kragstedt erreichten wir die Bundesstraße 200, die wir bis Wanderup fuhren. Von dort ging es dann Richtung Autobahn A7. Weil auf der Rahder Hochbrücke über dem Nord-Ostsee-Kanal nur jeweils eine Richtungsfahrbahn frei gegeben war, sind wir dann über Schleswig Richtung Eckernförde und weiter Richtung Kiel gefahren. In dem kleinen Ort Fülldorf suchten wir den Landgasthof “Arps Gasthof” auf, und bekamen dort ein vorzügliches Mittagessen. Es gab Rinderrouladen mit Rotkohl, Bohnen und Salzkartoffeln. Zum Nachtisch gab es Vanillpudding mit Sauerkirschen. Es wurden sogar Rouladen nachgelegt, also ein hervorragendes Mittagessen.
Nach dem Essen ging es dann weiter nach Kiel, zur Mündung der Schwentine in die Ostsee. Dort warteten zwei Schiffe auf die Teilnehmer zu einer Bootsfahrt auf der Schwentine. Dieses Highlight der Fahrt ins Blaue, die Fahrt durch die naturbelassene Flusslandschaft, war ein wunderbares Naturerlebnis, alle Teilnehmer waren hell begeistert. Die Fotos zeigen diese unberührte Naturlandschaft. Während der Bootfahrt ging Regen herunter, der dem Erlebnis aber keinen Abbruch tat. Nach dieser Bootsfahrt holten uns die Busse wieder am Hafen ab und es ging nun Richtung Holzbunge. Dort erwartete uns in “Krüger´s Whisky-Museum” ein Stück Kuchen und ausreichend Kaffee. Dazu einen Vortrag über die Produktion von Whisky. Nach dem Kaffeetrinken bekamen wir einen Vortrag über das Whisky-Museum mit Führung durch den Inhaber. Nach der Führung war Zeit, sich im Ladengeschäft “Krüger´s Whisky Store” umzusehen und die Bedürfnisse an geistigen Getränken zu stillen.
Nach diesem ereignisreichen, schönen und mit Überraschungen gespickten Tag ging es dann auf die Rückreise nach Niebüll. Gegen 19:30 Uhr kamen wir wieder in Niebüll an, es gab keine Verluste unterwegs und alle waren glücklich, zufrieden und relativ müde.

Nachstehend eine Bilderserie von dieser Fahrt ins Blaue

 

Fotos © by Albrecht Droste

Ein ganz besonderer Dank geht an dieser Stelle an Hanni Jochimsen, der diese Fahrt ins Blaue wieder super vorbereitet und geplant hat. Im Vorfeld ist er allein die Route abgefahren, damit der Zeitplan eingehalten werden konnte.
Ein Großteil der Kosten hat unsere Kasse übernommen als Dankeschön für die treuen Teilnehmer an unseren Aktivitäten.

Vielen Dank Hanni!!!

Home   Nachlese   Fahrt ins Blaue 

© by Albrecht Droste Stand: 29.08.2020

website design software