Senioren Union der CDU Ortsverband Niebüll & Umgebung
© Albrecht Droste Stand: 08.04.2021
3. Kurreise nach Swinemünde 2020 Vom 16.02. - 23.02.2020 Reisebericht Swinemünde (Erstellt von Catharine Meseritzer) Am 16.02.2020 um 7.00 Uhr starteten wir pünktlich zu unserem ein- wöchentlichem Wellness-Urlaub nach Swinemünde. Hanni hatte die Reise organisiert, er begrüßte den Fahrer Bernd und alle Mitreisenden. Hanni übereichte uns - wie schon üblich auf jeder größeren Tour - einen Muntermacher – ein Fläschchen Sekt. Um 10.30 Uhr wurden wir eingeladen zum Frühstück in das „Seehotel Grevesmühlen“ mit lecker belegten Brötchen und Kaffee oder Tee dazu. Anschließend ging die Fahrt weiter in Richtung Swinemünde. Zur geistigen Ertüchtigung verteilte Hanni Bögen mit Rätseln. Auch zur Belustigung erzählte Hanni Witze und las Geschichten vor. Hanni teilte uns mit, dass das geplante „Bingo-Spiel“ ausfallen müsse, da die Tasche mit den Gewinnen und dem Spiel am ZOB stehen geblieben sei; ein Passant hatte sie gefunden, hineingeschaut und im Friesenhof abgegeben. Das Bingo-Spiel wurde am 04.03.2020 im Friesenhof mit den Teilnehmern nachgeholt. Um 14.30 Uhr kamen wir am Hotel „Hamilton“ in Swinemünde an. Das Einchecken verlief reibungslos, schnell konnten wir unsere Zimmer beziehen; sie waren groß, hell und freundlich, nett eingerichtet. Für Badehandtücher und Bademäntel war schon gesorgt. Um 17.30 Uhr begann das Abendessen. Es wurde ein sehr reichhaltiges Buffett angeboten, es war ganz sicher für jeden Geschmack etwas dabei. Um 20.15 Uhr versammelten wir uns im Speisesaal, von dem Reiseleiter Marcus begrüßt, erhielten viele Informationen über den Ablauf der nächsten Tage. Die Termine für die Anwendungen erhielten wir erst am Montagnachmittag. Viele Personen nutzten die Zeit bis dahin zu einem Spaziergang auf der Promenade oder am Meer – bei Sonnenschein. Am Montagabend bot Hanni wieder zum gemeinsamen Rateabend ein, wir hatten viel Spaß dabei. Am Dienstag begannen für alle Reisenden die Inanspruchnahme der Wellness-Angebote. Es blieb immer noch genügend Zeit für Spaziergänge zum Strand, zur Promenade oder zu einem Besuch des Polenmarktes bei einigermaßen gutem Wetter. An drei Nachmittagen wurden Ausflüge angeboten – siehe Berichte von Frau Gertrude Esche und Herrn Hanni Jochimsen. Am Mittwochabend wurde nach Musik der Einmannkapelle fleißig getanzt. Am Sonntag um 9.00 traten wir mit dem Bus die Heimreise an. Für unterwegs erhielten wir vom Hotel ein Lunchpaket – alles war perfekt geplant. Reiseleiterin Marianne verabschiedete uns und wünschte eine gute Heimfahrt. Der Fahrer Kai begrüßte uns, stellte sich vor und wünschte uns ebenfalls gute Fahrt. Hanni verteilte Sekt, damit der Kreislauf in Gang kam. Resümee: 5 Sterne für Zimmer, Bad, Schwimmbad mit Sauna, Verpflegung usw. waren in Ordnung. Unterwegs - kurz vor Lübeck - lud Hanni uns zum „Vier-Gänge-Menü“ ein – köstlich. (Würstchen, Brot, Gurke, Senf). Vor dem Mittagsschlaf musste dann noch einmal geraten werden, auch lustige Geschichten haben wir uns angehört. Um kurz vor 16.00 Uhr kamen wir in Niebüll am ZOB an. Eine wunderbare Reise fand sein Ende. An Hanni sprach ich im Namen aller Mitreisenden einen herzlichen Dank aus und überreichte ihm einen kleinen gefüllten Umschlag. Er hat die Reise wunderbar organisiert. Er war immer sehr bemüht, Besonderes anzubieten, für Abwechslung und Unterhaltung zu sorgen. Wir fühlten uns bei ihm gut aufgehoben.
Fotos © by Johannes Jochimsen
1. Stärkung in Gravesmühlen Hier gab es Frühstück auf dem Hinweg Hier investiert Robert Lewandowski Wunderschön 12,8 km lange Strandpromenade Das Wahrzeichen von Land aus gesehen Die Köpfe rauchen beim abendlichen Quiz Unsere Fähre legt an Wir warten auf den Bus Abschluss der Stadtrundfahrt bei Kaffee und Kuchen Lecker!!! Ein Teil vom Nachtisch-Buffett Da wartet das Piratenschiff Seetüchtige Piraten Fähre nach Schweden Die Werft Das Fährterminal Drei Stadtfähren warten auf den Einsatz Stadtbild mit Stadtfähre Auslaufender Tanker vor dem Leuchtturm Eine der Stadtfähren Lena beobachtet die Verladung Der Industriehafen mit Leuchtturm Verladung von Erzen Jeder kennt sie ... ... die Mühle von See aus betrachtet mit Hotelanlagen im Hintergrund Industriehafen mit dem Wahrzeichen von Swinemünde, der Mühle Eine Erholung besonderer Art: Die Salzgrotte Der erste Besuch auf dem Polenmarkt
Bildergalerie von der Kurreise
Zurück zur „Nachlese“ Zurück zur „Nachlese“